1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Geschäftsordnung

Demografische Veränderungen, Globalisierung wirtschaftlicher Prozesse sowie die Polarisierung individueller und sozialer Strukturen bilden die Einflussfaktoren, auf die die Baukultur künftig zu reagieren hat.

Vor allem die Leistungen im Planungs- und Bauwesen sind bei der Herstellung gebauter Umwelt der Qualität der Baukultur verpflichtet.

Dieser Stellenwert bedarf einer vertiefenden Diskussion in der Öffentlichkeit, um diese für dieses gesamtgesellschaftliche Erfordernis verstärkt zu sensibilisieren.

Aus diesem Grund hat sich das Sächsische Staatsministerium des Innern entschlossen, in enger Partnerschaft mit der Architektenkammer Sachsen, der Ingenieurkammer Sachsen und der Technischen Universität Dresden - stellvertretend für alle Lehr- und Forschungseinrichtungen des Freistaates Sachsen - die Initiative "Baukultur Sachsen" zu gründen.

Zielstellung der Initiative ist, durch Koordination und Publikation unterschiedlicher baukultureller Themen und Maßnahmen sowohl in der allgemeinen Öffentlichkeit als auch in den mit Planen und Bauen befassten Fachkreisen zu erreichen, dass das bereits bestehende Bewusstsein von der Notwendigkeit und der Qualität von Baukultur verfestigt und auf breitem Konsens weiterentwickelt wird.

Marginalspalte


Baukultur Sachsen

© Sächsisches Staatsministerium des Innern