1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Planen und Bauen außerhalb von Städten

Vorbemerkung

Das Themengebiet „Planen und Bauen außerhalb von Städten“ lässt sich aufgrund unklarer Begriffsdefinition (Sind Landstädte ausgeschlossen? Geht es nur um Landschaft?) nicht eindeutig abgrenzen. Es wird empfohlen, um auf die Belange von Baukultur eingehen zu können, sich an der Definition des Landesentwicklungsplanes (LEP 2003) zu orientieren und die Raumkategorie „ländlicher Raum“ für die Begriffsbestimmung zu nutzen. Dies macht insbesondere auch im Hinblick auf die Einflussmöglichkeiten zur Formulierung und Durchsetzung baukultureller Ansprüche im Rahmen von Förderprogrammen Sinn, da für den ländlichen Raum besondere Landes- und EU-Programme existieren. Gleichzeitig können bestehende Initiativenbesser integriert werden.

(Anmerkung: Die Gebietskulisse für die investive, örtlich gebundene Förderung der ländlichen Entwicklung umfasst den ländlichen Raum Sachsens mit Dörfern mit in der Regel nicht über 2.000 Einwohnern. Ländlich geprägte Siedlungen mit mehr als 2.000 Einwohnern sind von der investiven Förderung ausgenommen.)

    Marginalspalte


    Baukultur Sachsen

    Ansichten

    Foto © Liane Remmler

      © Sächsisches Staatsministerium des Innern