1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Bestehende Strukturen

  • Partner innerhalb der Staatsregierung

Als Partner für das Thema „Planen und Bauen außerhalb von Städten“ ist das Sächsische Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) einzubeziehen.

Dorfentwicklung und Landtourismus sind wichtige Aufgabenschwerpunkte des SMUL. Themen der Dorfentwicklung sind insbesondere die Umnutzung von Gebäuden und deren Sanierung, die Gestaltung von Freiräumen und die Bürgermitwirkung bei der Dorfentwicklung. Der Landtourismus bildet mit seinem breiten Leistungsspektrum eine eigenständige Säule im gesamten Tourismusangebot des Freistaates und stellt auf regionale Besonderheiten ab. Dabei bilden baukulturelle Aspekte eine wichtige Grundlage für touristische Qualitäten. Die Themen des Landtourismus setzen auf eine Vernetzung der Angebote und den Ausbau von Wegenetzen.

Ansprechpartner für den Landtourismus ist neben dem SMUL das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft und Arbeit (SMWA)

  • Weitere Partner der Initiative Baukultur:

Das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. wurde im November 1991 in der Heimvolkshochschule Meißen - Schloss Siebeneichen gegründet. Die Gründung erfolgte mit Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft und fördert den Selbsthilfegedanken sowie den Erfahrungsaustausch im ländlichen Raum. Das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum e. V. nimmt verschiedene Aufgaben im ländlichen Raum wahr, insbesondere

  • die Verbesserung der Arbeits- und Lebensverhältnisse der Menschen
  • die Schaffung angemessener Erwerbsalternativen für die Menschen
  • den Aufbau und die Entwicklung der Bildungsarbeitdie Stärkung des klein- und mittelständischen Gewerbes im ländlichen Raum
  • die Erhaltung ländlicher Kulturgüter und die Dorfentwicklung.

    Marginalspalte


    Baukultur Sachsen

    Ansichten

    Foto © Liane Remmler

      © Sächsisches Staatsministerium des Innern