1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Öffentliche Sicherheit

Hochwasserschutz

Hochwasserschutz ist eine öffentlich-rechtliche Aufgabe, in die sich Land und Kommunen teilen: unter dem Aspekt des Klimawandels kommt ihr in Zukunft eine erhebliche Bedeutung im Hinblick auf die Sicherheit der Bewohner wie auch auf die Sicherung von Hab und Gut zu. Der Verbleib zahlreicher Unternehmen am Standort Sachsen hängt vom weitgehenden Schutz der Gewerbe- und Industrieanlagen gegen diese zunehmende Gefahr ab. Nach dem verheerenden Elbe-Hochwasser 2002 in Sachsen hat das Land ein Hochwasserschutzkonzept entwickelt.

Danach werden systematisch und unter Wahrung einer Reihe von Prioritäten Hochwassergefahren in den nächsten Jahren reduziert. Die notwendigen Aktivitäten obliegen dabei dem Land für die Gewässer 1. Ordnung, für alle anderen den jeweiligen Städten und Gemeinden.

Die Verbesserung des Hochwasserschutzes ist bundesweit eine Generationenaufgabe.

    Marginalspalte


    Baukultur Sachsen

    Ansichten

    © Sächsisches Staatsministerium des Innern