1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Politik der Stadtentwicklung

Stadtentwicklungspolitische Rahmenbedingungen in Sachsen

Die demografische Entwicklung Sachsens erfordert von den Gemeinden ein Überdenken ihrer Entwicklungsziele. Bis 2020 wird die sächsische Bevölkerung um ca. 0,5 Mio. auf ca. 3,9 Mio. Einwohner gegenüber dem Jahr 1990 zurückgehen. Abwanderung, geburtenschwache Jahrgänge, Überalterung und wirtschaftliche Anpassung - national, europäisch und global - erhöhen zunehmend den Druck auf die sozialen Systeme. Dies alles hat gravierende Auswirkungen auf die Städte.

Nach 1990 wurden mit hohen Investitionen sowohl die industriell gefertigten Großsiedlungen als auch die historische Bausubstanz der Innenstädte saniert. Wie selbstverständlich wurde davon ausgegangen, dass der sanierte Wohnraum in der Innenstadt einen Zuzug von peripheren Lagen der Stadt auslöst.

Dieser Zuzug - mittlerweile zwar erkennbar - hat jedoch nicht in dem Umfang stattgefunden, dass er den Leerstand in den Innenstädten ausgleichen konnte. Als zusätzlicher negativer Faktor für die Innenstadtentwicklung wirkt die Verlagerung innerstädtischer Kaufkraft in Stadtrandlagen, auf die `Grüne Wiese´. Diese gegenseitig negativen Abhängigkeiten - keine Bewohner - keine Kaufkraft - kein Einzelhandel - wenig attraktive Innenstädte - müssen durch geeignete Maßnahmen durchbrochen werden.

Für `Stadtentwicklung´ als Koordination kommunaler Investitions- und Infrastrukturpolitik sowie regionaler Vernetzung ist die integrierte Herangehensweise, die öffentliche und private Akteure beteiligt, unabdingbar. Leider - und dies zeigen langjährige Beobachtungen - ist dies nicht immer praktizierter Alltag. Vielfach werden mit dieser Koordination Externe beauftragt, die Ressortegoismen überwinden zu müssen. Die Kommune muss die Stadtentwicklung als ihre wichtigste Zukunfts- und Daseinsfürsorge verstehen! Und dann - unter Moderation und Mediation externer Experten - in diesem Sinne handeln. Die Schrumpfung kann von den Kommunen als Chance für eine andere, positive Entwicklung vermittelt werden.

    Marginalspalte


    Baukultur Sachsen

    Ansichten

    Plauen

      Leipzig Alte Kronenbrauerei

        Rückbau

          © Sächsisches Staatsministerium des Innern