1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Praxisbeispiele der Innenstadtentwicklung

Das Ziel der 'Leipzig Charta' und der 'Nationalen Stadtentwicklungspolitik' ist, die Innenstadt wieder zu beleben. Ein Schwerpunkt der 'Leipzig Charta' ist die Projektreihe 'best practices'; hier werden innovative Maßnahmen zur Wiederbelebung der Innenstadt aufgezeigt. Zwei Maßnahmen sind zu nennen:

  • die Innenstadtinitiative 'Ab in die Mitte! Die City Offensive Sachsen',
  • die Reaktivierung der Historischen Kernstadt von Leisnig/Landkreis Mittelsachsen im Rahmen des laufenden europäischen Wettbewerbs EUROPAN 10.

Ab in die Mitte! Die City Offensive Sachsen

Sachsens Wettbewerb 'Ab in die Mitte! Die City Offensive Sachsen' zeigt Projekte, die die Innenstädte beleben. Er hat bewirkt, dass in gemeinschaftlicher Ideenfindung interessante, oft außergewöhnliche Projekte entwickelt worden sind. Durch die gemeinsame Arbeit von Kommunen, Wirtschaft und der vielen freiwilligen Partner konnte sich 'Ab in die Mitte! Die City Offensive Sachsen' zu einem echten Gemeinschaftsprojekt zur kulturellen und wirtschaftlichen Belebung der Zentren in den sächsischen Städten und Gemeinden entwickeln[1]´.

EUROPAN 10 Wettbewerb - Reaktivierung der historischen Kernstadt von Leisnig

Der demografische und wirtschaftliche Wandel führte zu einer rückläufigen Bevölkerung und einem Gebäudeleerstand von mehr als 30% aus. Die Altstadt von Leisnig soll durch gezielte Maßnahmen als historisches Ensemble erlebbar bleiben und zugleich durch innovative Bautypologien als Wohnort attraktiver werden. Quartierinnenbereiche werden neu geordnet sowie Wohngebäude in Eigenheime mit privatem Freiraum umgewandelt. Die Innenstadt wird als Ort des Einkaufs, der Dienstleistungen und des Aufenthalts gestärkt.


[1] Auszug aus 'Grußwort der Landesregierung' von Stanislaw Tillich, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen in der Broschüre 'Ab in die Mitte! Die City Offensive Sachsen' 

    Marginalspalte


    Baukultur Sachsen

    Ansichten

    Großenhain Schloss

      Zwickau Johannisbad

        © Sächsisches Staatsministerium des Innern